Parken in Warnemü nde

Parken, Parkplätze, Dauerparker, Parkhaus und Langzeitparken

Es ist das erste große Spektakel des Jahres in Warnemünde: Der „Leuchtturm in Flammen“ zieht Jahr für Jahr tausende Besucher nach Warnemünde. Und wie jedes Jahr wird es für die einen ein Fest – für die anderen eine Odyssee. Denn: Zum „Leuchtturm in Flammen“ werden mal wieder die Parkplätze in Warnemünde knapp.

Die Anreise zum “Leuchtturm in Flammen”

Unser Tipp für die Anreise zum „Leuchtturm in Flammen“ in Warnemünde am 1. Januar: Steigen Sie, wenn möglich, auf öffentliche Verkehrsmittel um.

Zum einen besteht die Möglichkeit, mit der Rostocker S-Bahn direkt bis zum Bahnhof Warnemünde zu fahren. Von dort aus sind es noch rund 800 Meter bis zum „Leuchtturm in Flammen“.

Eine weitere Variante, entspannt zum „Leuchtturm in Flammen“ in Warnemünde zu gelangen, ist die Fahrt mit dem Bus. An diesem Tag wird auf der Stadtautobahn, die nach Warnemünde führt, extra eine Spur für Busse reserviert. Dies ist auch ein Grund, warum sich meist ein riesiger Stau entwickelt.

Hat es der Autofahrer endlich nach Warnemünde geschafft, bleibt das Problem: Wo soll er parken? Das eh schon limitierte Parkangebot in Warnemünde reicht für den großen Ansturm nicht auf. Eine gute Chance hat der Autofahrer, wenn er die „Park & Ride“-Parkplätze am Ortseingang von Warnemünde benutzt und anschließend auch auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigt oder sich per pedes, was sich teilweise gut mit einer kleinen Strandwanderung verknüpfen lässt, zum „Leuchtturm in Flammen“ begibt. Jeder ganz nach seinem Gusto.

Wer es dann bis zum „Leuchtturm in Flammen“ in Warnemünde geschafft hat, den erwartet einen Show der Spitzenklasse. Beim „Leuchtturm in Flammen“ bekommen die Besucher ein Mix aus einer Lichtshow-Inszenierung, einer Lasershow, Feuerwerken und Live-Auftritten mehrerer Künstler. Eine einmalige Kombination, die bleibende Bilder im Kopf hinterlässt.

Das Credo für die 14. Auflage für den „Leuchtturm in Flammen“ heißt am 1. Januar 2013: „Für Dich“. Und getreu diesem Motto wollen die Veranstalter alle in die Show beim „Leuchtturm in Flammen“ in Warnemünde einbeziehen: Besucher, Künstler und Sponsoren.

Musikalischer Höhepunkt beim Leuchtturm in Flammen ist 2013 die Band Rauschhardt mit ihrem passenden „Song For You“. Die große Show startet um 18.00 Uhr und endet wie immer, wenn die neue Jahreszahl am Leuchtturm prangt. Es ist alles angerichtet – für eine der größten Shows in Warnemünde.

So toll das neue Jahr mit dem „Leuchtturm in Flammen“ in Warnemünde beginnt, so sensationell wird auch das alte Jahr im Fischerdörfchen vor den Toren Rostocks beendet. Die Silvesternacht in Warnmünde ist fast so legendär wie der Sommer am schönsten Strand der Ostsee.

Die vielen Hotels in Warnemünde bieten Attraktionen am laufenden Band – rechtzeitiges Buchen ist hier dringend empfohlen, will der Urlauber ein unvergessliches Silvester in Warnemünde feiern.

Besonders beliebt ist es, den Jahreswechsel direkt am Strand zu feiern. Hier finden sich Besucher und Einheimische ein, um gegen Mitternacht die Raketen in den Warnemünder Himmel aufsteigen zu lassen. Es sind atemberaubende Farben, die sich in der nächtlichen Ostsee spiegeln. Aber auch hier ist zu beachten, dass die Parkplätze in Warnemünde schnell knapp werden.

Fazit: Silvester in Warnemünde ist einfach nur ein Traum, denn hier finden sowohl Party-Menschen als auch Naturfreunde genau das, was sie suchen. Egal, ob Strandwanderung oder „Leuchtturm in Flammen“ – jeder wird in Warnemünde zu Silvester glücklich. Und das ist der schönste Start ins Neue Jahr.

Posted in Allgemein


(comments are closed).